Kritische Leistungsbeurteilungen und in Folge eventuelle Trennungsgespräche bedeuten für Führungskräfte oft Stress und sie versuchen die Aufgabe an die HR-Abteilungen zu delegieren.

Doch gerade jetzt sind alle Augen auf Sie als Führungskraft gerichtet.

Wie wird kommuniziert und wie nimmt das Team die Trennung wahr. Was bedeuten in diesem Fall Werte und Fairness ?

Hier zeigt sich ob Sie eine authentische Führungskraft sind, die verantwortungsvoll agiert und die Motivation den verbleibenden Teams aufrecht erhalten kann.

Coachinginhalte – auch ONLINE

  • Nutzen und Gefahren von Trennungsgesprächen
  • Die häufigsten Fehler beim “Trennen”
  • Gesprächspsychologie, Kommunikations- und Verhaltensmuster
  • Reflexion: Welcher Typ bin ich: Verdränger, Konfrontierer oder Konses-Sucher ?

Die Überbringung schlechter Nachrichten:

  • Was ist zu berücksichtigen?
  • Verdrängungs- und Vermeidungsverhalten im Gespräch und Gegenmaßnahmen
  • Umgang mit dem Gefühl von Verrat oder dem Versuch zu trösten
  • Reflexion der eigenen Haltung als Führungskraft und möglicher Fallen

Was passiert beim Mitarbeitenden:

  • Phasenmodell der Reaktionen von MitarbeiterInnen und wie man damit umgeht:
    Schock, Abwehr &  Ärger, Frustration, Trauer
  • Kompetenz- und Leistungsbeurteilung als Begleitprozess und Prävention

Mag. Rainer Kraft unterstützt Sie gerne bei arbeitsrechlichen Fragestellungen

Wir evaluieren auch Ihre Dienstverträge und unterstützen Sie bei arbeitsrechtlichen Fragen im Bereich Trennungsmanagement.

„Jahrelang wurde eine Abteilung mit über 20 Mitarbeitern patriarchisch geführt. Heuer geht die Führungskraft in Pension. Daher hat Frau Schloemmer über mehrere Jahre die MitarbeiterInnen auf den und im Change Prozess vorbereitet und begleitet. Nach Erstellung je eines Reiss Motivation Profiles© haben wir rund um die neue Leitung auch eine Zwischenebene eingeführt und  jeweils mit eigenen Führungskräften versehen. Viel Einfühlungsvermögen und Nachhaltigkeit war notwendig, die Mitarbeitenden, erfüllt von gefundenem und frisch getanktem Selbstvertrauen, für die neuen Aufgaben zu motivieren. Grosso Modo kann durch natürliche Abgänge die Anzahl der Mitarbeiter reduziert werden.

Wir blicken nicht nur für diese Abteilung mit Zuversicht in die Zukunft!

GrECo, matter of trust.“

“I was very pleased by having an opportunity to work closely with Sonja during my Vice President CEE position in T-Systems. She proved to be professional, a knowledgable advisor and analyst to support me in finding the best people for high level management positions within my CEE region.

Furthermore I could recommend her 360 degree Feedback analysis to get a feedback about existing Management teams which were essential for final decisions.

” Sonja is a very experienced consultant with creativity and a strong power to get things done.”

“Sonja is an excellent leader in complex environments. She is able to make tough decisions and execute them as required. Sonja’s very end product oriented working style leads to excellent results. It was a pleasure to work with her. (at Telekom Austria Group)

Deutschland, September 2014